Blog

Teil 3: Autark leben, arbeiten und produzieren - Die Utopie wird Wirklichkeit


von Lukas

Ein autarkes Unternehmen profitiert von größerer Versorgungssicherheit


Die Versorgungssicherheit ist ein weiteres Argument dafür, autark leben zu wollen. Das beginnt schon mit der Anschaffung eines einfachen Stromerzeugers für das Gartenhäuschen, mit dem man während eines Stromausfalls eine Weile ohne Anbindung an das öffentliche Stromnetz auskommen kann. Da man in der Regel vom Brennstoffvorrat abhängt, um einen solchen Generator zu betreiben, ist damit nur eine zeitlich begrenzte Autarkie für Strom und Heizen zu erzielen. Im großen Maßstab verfügen beispielsweise Krankenhäuser oder andere wichtige Einrichtungen über ähnliche Systeme in Form von Notstromaggregaten, die durch die Verbrennung von Diesel oder anderen lokal vorrätigen Brennstoffen die Zeit des Stromausfalls überbrücken können. Aber echte Versorgungssicherheit geht darüber hinaus. Was passiert, wenn der Strom über längere Zeit ausfällt und ein Nachschub an Brennstoff nicht gewährleistet ist? Dann sind nur die regenerativen Energiequellen wirklich für eine echte Autarkie für Strom und Heizen geeignet. Doch wer denkt, dass er mit einer Solaranlage auf dem Dach bereits völlig autark sei, irrt. Denn die meisten Anlagen (jedenfalls im privaten Bereich) benötigen selbst Strom aus dem öffentlichen Netz, um zu funktionieren. 


Die Energiespeicher in Form von Batterien bieten nur einen geringen Grad an Versorgungssicherheit über kurze Zeiträume hinweg. Überhaupt sind ausreichende Energiespeicher ein wichtiges Element für eine breite Versorgungssicherheit und eine autarke Energieversorgung. Die meisten Systeme produzieren den Strom nicht unbedingt dann, wenn er benötigt wird – die Sonne scheint ebenso wenig auf Kommando wie der Wind nicht immer dann bläst, wenn wir es gerne hätten. In Zeiten, in denen hingegen mehr Strom erzeugt wird als verbraucht wird, muss dieser entweder zwischengespeichert oder über das allgemeine Stromnetz abgeführt werden. Das Stromnetz an sich ist aber ebenfalls nicht autark, da es in den europäischen Stromverbund eingebunden ist. Das bedeutet, dass Länder, die mehr Strom erzeugen, ihre Energie in die Netze anderer Länder einspeisen, die gerade einen größeren Bedarf haben. Hinsichtlich der Energiewende bedeutet das aber auch, dass in Deutschland trotz des Atomausstiegs viel Strom aus ausländischen Atomkraftwerken verbraucht wird. Die Anfälligkeit der Stromnetze gegen Katastrophen oder Terroranschläge ist ein weiteres Thema, das für einen Ausbau dezentraler und autarker Energieversorgung spricht. Letztlich ist die eigentliche Bedeutung autark erzeugter Energie die Unabhängigkeit von anderen Energiequellen. Da die Herausforderungen durch Veränderungen in Politik, Gesellschaft, Klima und Umwelt in Zukunft sicher nicht kleiner werden, liegt in der Autarkie ein Schlüssel zur Lösung vieler Probleme. Das gilt auch bei der Wahl des Energieanbieters, denn ein autarker Stromversorger, der unabhängig von den großen Stromkonzernen arbeitet, ist der richtige Partner für die eigene Autarkie in Sachen Energie.

 

Autark leben und nachhaltig produzieren


Autarkie kann man auf verschiedenen Ebenen erreichen. Wie bereits erwähnt, kann eine faktische Autarkie durch die Nutzung bestimmter Systeme erreicht werden, obwohl sie theoretisch nicht wirklich völlig autark sind. Das lässt sich am Beispiel von Atom-U-Booten verdeutlichen. Mit einer Brennstoffladung können solche Schiffe oft jahrelang mit Energie versorgt werden und hängen im Einsatz nicht von externen Treibstofflieferungen ab. Im Sinne der operativen Anforderungen des Militärs ist ein Atom-U-Boot also energetisch autark, selbst wenn irgendwann neuer atomarer Brennstoff benötigt wird. Hier steht also die Versorgungssicherheit im Sinne der geringeren Abhängigkeit von außen im Vordergrund. Importiertes Erdgas unterliegt ebenso wie Erdöl Schwankungen des Weltmarktes, was sich sowohl auf Preise als auch auf die Verfügbarkeit auswirken kann. Um einer Verknappung im Falle von Krisen vorzubeugen, haben die meisten Industriestaaten große Vorräte dieser Brennstoffe angelegt, die eine Versorgung über mehrere Monate sicherstellen würden. Diese begrenzte Autarkie ist insofern ausreichend, als Krisen in der Regel nicht über einen längeren Zeitraum hinweg bestehen. Letztlich hängt man aber bei Energieimporten immer auch von Dritten ab – ein weiteres Argument für die wachsende Bedeutung autark arbeitender Unternehmen und die beste Antwort auf die Frage, warum autark werden auch für kleinere Firmen zum Thema wird.

 

Neue Wege gehen mit meistro Energie


Seit 2006 liefert meistro im großen Stil Energie nach Maß an über 7.000 Unternehmen und Kunden an rund 20.000 Lieferstellen. Die klimaneutrale Lösung energetischer Probleme ist dabei das Hauptziel von meistro Energie. Schon lange vor der politischen Energiewende hat sich meistro als echter Spezialist für die klimaneutrale Lieferung von Strom und Erdgas erwiesen. Dabei geht es nicht nur um den Verkauf von Strom und Gas, sondern um ganzheitliche Konzepte, die aus zahlreichen Produkten und Serviceleistungen für Energieeffizienz bestehen. Ein idealer Partner insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen, die von den flächendeckend in ganz Deutschland verfügbaren Dienstleistungen von meistro Energie profitieren. Die Fokussierung auf Unternehmen ermöglicht eine Spezialisierung und Preisgestaltung, die andere Energieanbieter nicht in gleicher Weise leisten können. Die professionelle Beratung in allen Energiefragen umfasst Produkte und Dienstleistungen in den folgenden Bereichen:

  • Metering und Monitoring – sekundengenaue Erfassung für optimale Effizienz
  • Ökostrom und klimaneutrales Erdgas
  • professionelle Beratung in allen Energiefragen für Unternehmen
  • eigene Lösungen für Photovoltaik, Ladesäulen und Spannungsoptimierer
  • Vermittlung von modernen Stromspeicherlösungen und effizienter Lichttechnik

Die Experten von meistro Energie stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung. Möchten auch Sie ein autarkes Unternehmen führen? Dann informieren Sie sich über die Möglichkeiten und gestalten Sie die Zukunft neu.

1 Kommentar