Challenge

Die weltweite Energienachfrage wird in den kommenden Jahren weiter steigen.

Lukas

hat diese folgende Meinung kundgetan.
7 Tage zuvor

  • 0
    Deine Meinung
  • 0
    Kommentare

Vor allem das schnelle Wachstum in den Entwicklungsländern sorgt für ein Drittel mehr Energiebedarf. Dabei sind vor allem China und Indien die größten Treiber, zum Ende des Betrachtungszeitraums 2040 wird aber auch Afrika eine zunehmende Rolle spielen, wie aus dem aktuellen BP Energy Outlook 2018 hervorgeht.


infografik-der-energiehunger-der-welt.jpg


Demnach sind die erneuerbaren Energieträger weltweit die am stärksten wachsende Energiequelle. Auch die Nachfrage nach Erdgas wird zunehmen und dadurch die Kohle als wichtigste Energiequelle ablösen, während die Nachfrage nach Öl zwar weiterhin steigen, sich zum Ende des Betrachtungszeitraums aber stabilisieren wird. Der Kohleverbrauch wird sich nicht weiter erhöhen, wie die Grafik von Statista zeigt.  


Der britische Energieriese BP rechnet mit stark steigenden Energiehunger. China spielt dabei eine wichtige Rolle. Das Land wird vor Indien der größte Treiber sein und mehr Zuwachs bei alternativen Energien verzeichnen als alle OE CD-Staaten zusammen. Der Anteil der Öko-Energie am weltweiten Gesamtenergieaufkommen werde socj bos 2040 auf circa 14 Prozent verfünffachen - insbesondere gertrieben durch Wind- und Solarenergie, laut einem Bericht des Manager Magazins. 

Quelle: Statista

  • 0 Kommentare
  • 0 Deine Meinung

Meinungen

Noch keine Ideen

Kommentare.

0 Kommentare